Seite per E-Mail verschicken Facebook Twitter ShareThis!

Wissen

ENERGIEEFFIZIENZ

Energieeffizienzsteigerung durch Optimierungsleistung:

Einzigartig bringt filtex®  seinen Kunden durch geschulte, ausgewiesene Spezialisten in Filtertechnik und Anwendung große Vorteile.
Der Einzigartige TFM-Optimierungsprozess ist ISO 9001:2008 zertifiziert.

Mit dem Energiesparrechner ermitteln unsere Spezialisten für Sie ganz konkret ihr Einsparungspotential!

Unvergleichbare Premiumprodukte und Energiesparfilter bringen signifikante Leistungssteigerungen - einen neuen level in Energieeffizienz!

 

 

Energiesparfilter

filtex® will grundsätzlich den aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten und hat deshalb exclusiv für jede Produktegruppe Artikel mit höchster Energieeffizienz entwickelt.
Dabei erzielen die Nutzer dieser hochwertigen Produkte zudem tatsächlich einen signifikanten Gewinn in Cash!
So lassen sich durch den gezielten Einsatz von Energiesparfiltern von filtex® tausende € einsparen.

Filter mit hoher Energieeffizienz zeigen in der Regel auch eine entsprechende Standzeitverlängerung. Dadurch senken sich signifikant die Betriebskosten - zudem ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz - für ökoprofit zertifizierte Betriebe empfohlen.
Achten sie bei der Filterauswahl auf  "Energy Saver", dies zeichnet Energiesparfilter mit höchster Energiespareffizienz aus.

Energieeffizienz

Die elektrische Energie für den Motor/Ventilatorantrieb muss für die Drucküberwindung aufgebracht werden. Der Differenzdruck setzt sich zusammen aus Kanalsystem, Wärmetauscher, Wärmerückgewinnung, Klappen, Schalldämpfer, sonstiger Bauteile und Filter. Mit zunehmender Verschmutzung steigt insbesondere die Druckdifferenz der Filter an (aber auch Wärmetauscher und Heizregister).

Formel: ((V [m³/h] x dP [Pa]) / (3600 x 1000 x N)) xT [h] x P [€/kWh]
Aus dem Beispiel eines Taschenfilters mit 3.400m³/h pro Filter und üblicher Einsatzdauer errechnen sich Energiekosten für Druckdifferenzüberwindung 1-1,8 €/Pa.

Aus Filterklassifizierungsts nach EN779 können im Anhang auch Energy Ratings nach Eurovent  berechnet werden. Jedem Rating entspricht ein theoretischer Jahresenergieverbrauch. (Zu beachten ist, dass es sich um Werte, berechent aus einer genormten Zulassungsprüfung handelt - Praxiswerte können stark abweichen)

Kostenreduktion durch Standzeitverlängerung

Über spezielle Medien und/oder Filterflächenvergrößerung lassen sich Standzeiten und Wechselintervalle verlängern. Dies ist etwa proportional mit der Filterflächenerhöhung.

Energieeffiziente Filter haben in der Regel Spezialmedien und erhöhte Flächen. Also addiert sich die Kosteneinsparung durch die Standzeitverlängerung zur Energieeinsparung dazu.

 

 

Gesamtkosteneffekt

Die Gesamtbetriebskosten einer RLT-Anlage (RaumLuftTechnische Anlage) setzen sich zum Grossteil aus Energiekosten für die Beheizung und Motorantrieb, sowie Wartungskosten und anteilig sehr geringen Filterkosten zusammen.

Das Beispiel in der TECHDOC zeigt eine praktische Betriebskostenrechnung für ein Gebäude in Wien-Austria mit 3 Gerätezentralen zu je 25.000 m³/h, mit Umluftanteil von 40% und jeweils mit einer Wärmerückgewinnung mit 70% Wirkungsgrad ausgestattet.

Im Zuge des TFM Total Filter Management wurde nicht nur über die Energiesparfilter (Energieeinsparung, Standzeiterweiterung, Reinigungreduktion, Beibehalt des Wirkungsgrades der Heizung...) eine Hebelwirkung zur Kostenreduktion erzielt, sondern auch über die durch geführte Sicherheitstechnische Prüfung (Hygieneinspektion inclusive).

Die  jährliche Kosteneinsparung-Kundennutzen liegt im Beispiel aktuell bei € 6.684,-

Siehe TECHDOC - gesamtkostenoptimierer.
Unsere Spezialisten können im Zuge des TFM Total Filter Management den kundenspezifischen Nutzenvorteil genau ermitteln.

  • Energiekosten Heizung
  • Energiekosten Antrieb
  • Wartung (Instandhaltung intern, Service, Prüfungen, Reinigung...)
  • Filter (Filterkosten, Beschaffung, Lager, Filterwechsel, Entsorgung..)