Seite per E-Mail verschicken Facebook Twitter ShareThis!

Quelluftauslass

quel

Grundsätzlich ziehlt der Quelluftauslass nicht auf Filterwirkung ab, sondern auf eine turbulenz- und zugfreie Einbringung von Luft.
Durch das Gewebe erzielt der Quelluftauslass aber auch Filterwirkung.

Der Quelluftauslass wird über einen oder mehrere Eingangsstutzen durch einen Luftstrom beschickt. Der erzeugte Überdruck erzeugt eine konstante Form. Dieses System zeichnet sich aus, durch gleichförmige, zugfreie Luftausströmung über die Filterfläche. Dadurch werden Luftturbulenzen vermieden, wie etwa  bei Einströmungen über Kanalsysteme und Auslassgitter.
Zudem entstehen im vielen Anwendungen günstige Kosteneffekte, speziell bei der Montage.
Der Quelluftauslass wird für jedes Projekt individuell auf die Erfordernisse ausgelegt. Materialwahl und Dimension sind das Resultat aus den Projektanforderungen. Unsere Spezialisten beraten Sie in Ihrem Projekt.

Einsatzbereich:

Turbulenz und zugfreie Lufteinbringung in Bürogebäude, Industrie, Lebensmittelverarbeitung, hohe Luftwechselraten in Reinräumen...
für Kühlhallen bis –35°C.
Bei niedrigen Raumhöhen ist der Quelluftauslass eine ideale Lösung zur Einbringung von großen Luftmengen und Vermeidung von Luftzug.

Typen:

QA Quelluftauslass projektspezifisch

Merkmale:

  • Filtermedium Textil - Poyestergewebe
  • Zugfreie Lufteinbringung von großen Luftmengen
  • Dimensionierung projektspezifisch auszulegen
  • Technische Daten siehe TECHDOK oder auf Anfrage